Crypto ATM Maschinen – Ein Blick hinter die Kulissen

ATM

Heute möchten wir mal einen kleinen Einblick in das Crypto ATM Tagesgeschäft geben, da uns regelmäßig Menschen danach fragen, wie das ein- oder andere funktioniert und vor allem wieviel Umsatz solch ein ATM Automat macht.

Dazu beschreiben wir den Geschäftszweig, so wie wir ihn erleben. Bei anderen Anbietern wird vieles ähnlich sein, aber es wird auch einige Unterschiede geben.

Zu allererst einmal sei gesagt, dass wir derzeit ausschließlich Two Way Crypto ATM Maschinen betreiben. Dieses kann sich in Zukunft ändern.

 

 

Two Way Crypto ATM Automaten

Two Way Crypto ATM Automaten sind sowohl nutzbar für den Kauf von Kryptowährungen gegen den Barerwerb in Euro, als auch für den Verkauf von Kryptowährungen gegen den Empfang von Euro.

Man kann also sowohl, Kryptowährungen kaufen, als auch verkaufen.

Dieses ist insoweit spannend, als dass der Besitzer des Automaten Geschäfts in beide Richtungen Umsatz macht und der Kunde eben in beide Richtungen agieren kann, wenn es der Markt in seinen Augen erfordert. Somit gibt es dem Kunden deutlich mehr Flexibilität.

Man könnte denken, dass wenn der Wert der Kryptowährungen anzieht, dass dann deutlich mehr Kunden kaufen und wenn der Markt abwärts ist, dass dann mehr Verkäufe stattfinden.

Das sind laut unserer Praxiserfahrung allerdings nur marginale Veränd

erungen, tatsächlich finden ständig Käufe in beide Richtungen statt.

Es kann zum Beispiel sein, dass 10 Kunden im Schnitt für 2.000 Euro Bitcoins kaufen weil der Kurs gerade ansteigt, auf der anderen Seite dann aber ein Kunde kommt, der sich von Bitcoins im Wert von 20.000 Euro trennt, weil er viel günstiger eingekauft hat und Gewinne realisieren möchte.

So bleibt der Füllstand theoretisch ausgeglichen.

Es gibt jedoch auch massive Kaufphasen oder Verkaufsphasen. An dieser Stelle merkt man am meisten, dass man es mit einem logistisch / physischem Produkt zu tun hat.

Denn sollten massive Käufe stattfinden, geht das Betreiben eines ATM Automaten in einen Stresstest über.

Dazu muss man wissen, dass es nicht reicht, bloß einen ATM Automaten zu kaufen, sondern er muss ja vor allem als Two Way Automat auch mehrseitig befüllt werden. Was bedeutet das genau?

Um das zu verstehen, werfen wir mal einen Blick hinter die Kulissen:

Ein Kunde möchte Crypto kaufen oder Verkaufen – Was passiert?

Der Kunde geht an den Automaten und möchte für Bargeld Bitcoin kaufen. Er verifiziert sich am Automaten und beginnt den Kauf. Dazu steckt der Kunde ein Sammelsurium seiner angesparten Scheine in den ATM.

Der ATM Automat besitzt einen sogenannten Recycler. Dort befinden sich zwei Schächte für zwei Scheingrößen. Bei unseren Automaten sind das 100 EURO und 10 EURO Scheine.

Steckt unser Kunde nun einen 200 EURO Schein in den Geldannahmeschlitz, fällt dieser in die Cashbox und geht nicht in den Recycler.

Bricht der Kunde also den Kaufvorgang ab, bekommt er seinen 200 EURO Schein nicht zurück, sondern erhält dafür 2 x 100 EURO Scheine (wenn im Recycler vorhanden) oder sogar ggf. einen Haufen 10 Euro Scheine.

Hier merken wir schon das erste Problem. Denn auch wenn die Käufe und Verkäufe ausgeglichen sind, so sind es die Scheinsorten sicher nicht. Deshalb müssen die Automaten regelmäßig mit den zwei Sorten der Scheine befüllt werden, die im Recycler liegen.

Ergo müssen regelmäßig ALLE ATM Automaten abgefahren werden und auf der einen Seite mit 100 und 10 EURO Scheinen bestückt werden und auf der anderen Seite das Geld aus der Cashbox entleert werden.

Dieses wird häufig über eine Geldtransport-Unternehmen erledigt. Das Sicherheitsunternehmen bringt dann das Geld zur Zentrale, dort wird es auf deren Bankkonto einbezahlt und weiter überwiesen an uns als Betreiber.

Sobald das Geld auf unserem Konto eingegangen ist (Bei länderübergreifendem Dienst kann das schon mal länger dauern), transferieren wir es weiter an die Börsen (ggf. auch wieder länderübergreifend).

 

 

Wo kommen die Bitcoins her, die gekauft werden?

Wenn der Kunde am Automaten seine Euro Scheine in den Automat steckt und sofort einige Sekunden später die Bitcoins durch den ATM Automaten zugesendet bekommt, wo kommen dann diese her? Und was ist, wenn bis zum Ausleeren des Automaten der Bitcoin Preis steigt?

Wenn dieser fällt, wäre das ja für den Betreiber kein Problem, aber was passiert beim umgekehrten Fall?

Wichtig bei dem ATM Automat ist natürlich, dass das Währungsschwankungsrisiko ausgeschaltet ist. Dazu bedient man sich mithilfe der Technik.

Jedes Mal wenn für einen bestimmten Betrag Kryptowährungen am ATM Automaten gekauft werden, kauft der Automat selbständig über eine angeschlossene Börse für genau den gleichen Betrag die gleiche Währung an.

Dieses garantiert, dass der Betreiber den Coin zum gleichen Preis kauft, wie der Kunde.

So ist das Währungsschwankungsrisiko ausgeschlossen.

Das gleiche passiert, wenn ein Kunde einen bestimmten Betrag in Krypto verkauft. Dann verkauft der Automat selbständig über die angeschlossene Börse den gleichen Betrag.

Dafür muss die Voraussetzung gegeben sein, dass die Kryptowährung gegen eine andere stabile Währung gehandelt wird, da ansonsten keine Referenzwährung existiert und beide schwanken. Das wiederum würde bedeuten, dass das Geld, das im Automaten steckt, weniger oder mehr wert wäre, wenn es auf der Bank eingezahlt wird.

Die Coin selbst kommen über den Automaten aber nicht direkt von der Börse, sondern werden in einem Wallet vorgehalten, damit der Versand zum Kunden schneller geht.

 

Wie teuer ist ein Krypto ATM Automat?

Es muss dafür gesorgt werden, dass der gesamte Geldablauf funktioniert. Dieses geht nur wenn:

 

  1. Genügend Bargeld im Recycler des Automaten liegt, um für Auszahlungen (Verkäufe von Kryptowährungen) genügend Geld parat zu halten.
  2. Genügend von jeder Kryptowährung auf einem Wallet liegt. Zum Beispiel genügend Bitcoin auf einem Bitcoin Wallet des Automaten, selbiges für Ethereum.
  3. Genügend Kryptowährung (Bitcoin, Ethereum und mehr) auf der Exchange liegt, damit bei einem Verkauf von Krypto am Automaten auch in Echtzeit Krypto an der Börse verkauft werden kann.
  4. Genügend Euro, Dollar, Yen, Schweizer Franken, Mexikanische Peso uvm. Ebenfalls auf der Exchange (Börse) liegt, um im Falle eines Ankaufs auch selbst direkt in Echtzeit für denselben Betrag ankaufen zu können.

 

Der ATM Two Way Automat ist mit der reinen Technik für etwa knapp unter 10.000 EUR zu kaufen. Aber das Vorhalten des Umlaufkapitals bläht einen Two Way Automaten extrem auf, je nach Standort und Volumen auf einen tatsächlichen Wert von zwischen 45.000 EURO und 100.000 EUR.

 

Dadurch ist das ATM Geschäft ein wirklich extrem kapitalintensives Geschäft.

 

Wo können die ATM Automaten aufgestellt werden?

Derzeit in vielen Ländern ausser in Deutschland. Auch Frankreich ist genau wie Deutschland diesbezüglich restriktiv. Wir haben mit unseren Automaten begonnen in Österreich aufzustellen und sind von dort aus in andere Länder expandiert.

Mittlerweile sind es schon Österreich, Italien, Slowenien, Ungarn, Holland, Ukraine, Spanien und demnächst auch in der Schweiz.

In jedem Land in dem wir aufstellen, holen wir uns zunächst aufwendig ein Rechtsgutachten, ob es für uns erlaubt ist, dort aufzustellen. In manchen Ländern gehen wir auch über die Finanzmarktaufsichten, wie zum Beispiel Österreich, Schweiz und natürlich arbeiten wir parallel auch daran die Genehmigung für Deutschland zu bekommen.

Dafür lohnt es sich mit den Behörden und Institutionen zusammenzuarbeiten und nicht nach Wild West Manier einfach aufzustellen. Wie es leider immer wieder in Deutschland passiert.

Dieses hat dazu geführt, dass wir immer weiter wachsen und unser Netzwerk immer grösser wird. Da wir insbesondere das KYC, sprich Know your customer und die Legitimierung am Automaten sehr genau und regelkonform nehmen.

Die aktuelle Liste und Map finden Sie hier.

Crypto ATM Netzwerk im Juni 2019

 

Aufstellen und Betreiben von ATM – Entwicklung der Umsätze

Wir haben im Juli 2018 begonnen das Netzwerk mit C-Novation aufzubauen. Wir haben knapp über 20 Maschinen übernommen, die damals zum Zeitpunkt der Übernahme über 100.000 EURO Umsatz hatten.

Dieses war, weil zum einen der Standort der Maschinen in kryptoafinen Firmen und Büros war, zum anderen, weil sie schon seit einiger Zeit – vor allem dem Boom 2017 / 2018 schon standen und dadurch sehr bekannt waren.

Als wir von Juni bis zum 31. Dezember die Maschinenanzahl auf sage und schreibe 100 ATM Automaten erhöht haben, ging natürlich der durchschnittliche Umsatz pro Maschine sukzessive herunter. Zum einen kam natürlich die Eiszeit / Kryptowinter, der viele Kryptorianer unentschlossen machte.

Sie wussten nicht, ob sie kaufen oder verkaufen sollte. Aber was noch mehr ins Gewicht fällt bei der Hochskalierung von Automaten, ist wenn durch die Eiszeit weniger kryptoafine Standorte zur Verfügung stehen UND vor allem bei dem Neuaufstellen einer Maschine diese erstmal durch einen längeren Prozess des Stammkundenaufbaus gehen muss.

Bedeutet, es müssen Stammkunden aufgebaut werden, die immer wiederkehren und wissen, dass dort ein Automat steht.

Wenn beides zusammenkommt bewirkt das genau den drastischen Rückgang der Umsätze der Maschinen. Im Grunde genommen gilt, je grösser das Wachstum der Flotte, je weniger Durchschnitt pro Maschine.

Zudem ist das Bewerben der Maschinen seit 2018 nicht mehr online möglich gewesen, weder durch Facebook noch durch Google. Dieses wird gerade wieder gelockert.

Natürlich rechnen wir damit, dass durch den längeren, beständigen Aufwärtstrend und dass das längere Stehen von Maschinen auch gleichzeitig eine Umsatzerhöhung nach sich zieht, aber wir werden sehen, wie schnell oder wie langsam wir damit vorankommen.

Als mittlerweile einer der größten, wenn nicht der größte Aufsteller von Two Way ATM Automaten im Kryptobereich in Europa kann man leider nicht aus den Erfahrungen anderer lernen, sondern ist genau derjenige, der diesen Weg als erster geht.

Daher ist es auch schwer Prognosen zu treffen, jedoch gehen wir davon aus, dass vor allem durch die neuen geplanten großen Coins, wie EUCA oder Facebook Coin, Amazon Coin etc. noch deutlich mehr Menschen in die Kryptowelt reingebracht werden und sich dafür begeistern.

Das Gute daran ist, dass alle diese Coins dann auch unsere Infrastruktur nutzen werden und damit den Umsatz voraussichtlich deutlich weiter nach oben skalieren.

Wir rechnen intern damit, dass sich der Umsatz um gute 1500 Prozent erhöhen kann.

Derzeit heißt es für uns Standort-Optimierung, sowohl direkt in den Ladengeschäften, als auch auf Länderebene und die Erleichterung im Zugang.

Was auch spannend wird, ist das Thema, was man mit diesen Automaten noch alles machen kann. Ideen wie Prepaidkarten aufladen oder Miningvertragsabschlüsse am Automaten stehen da im Raum, wie noch viele andere Ideen, die gerade gesammelt werden.

Dieses kann den Umsatz des Automaten noch einmal deutlich steigern. Auch als Bestellmaschine in Cafes und Restaurants könnte sich der Automat zusätzlich eignen.

Die Reise ist erst begonnen und noch lange nicht beendet. Diejenigen, die die Möglichkeit haben an diesem Geschäftszweig zu profitieren, haben großartige Zeiten vor sich und mit Sicherheit auch spannende Einnahmen.

 

Wie kommen Sie selbst in den Genuss von einem Crypto ATM zu profitieren?

Erste Möglichkeit:
Nun, wenn Sie einen interessanten Stellplatz kennen oder einen besitzen, dann melden Sie sich gern bei uns. Leider nur ausserhalb Frankreich und Deutschland derzeit. Interessante Stellplätze sind Orte mit viel Besucherverkehr, gern auch internationalen Besucherstrom. Zudem sind wir immer auf der Suche nach Kryptoafinen Plätzen, wie Kryptobüros, Vertrieben mit Kryptohintergrund und Kryptounternehmungen.

Der Standortgeber (Vermieter) erhält dafür einen Anteil der Transaktionsgebühren und stellt lediglich Platz, Strom und Internet. Das ist nicht nur eine lukrative Einnahme, sondern bringt auch Neukunden in die eigene Location (Ladengeschäft, Hotel, Tankstelle o.ä.)

Zweite Möglichkeit:
Sie mieten einen ATM Automaten bei uns und profitieren deutlich mehr durch den Umsatz. Dazu benötigen Sie keinen Standort, können ihn aber auch empfehlen. Bei der Miete eines ATM Automaten mieten Sie diesen für einen bestimmten Zeitraum. Wir stellen Ihnen den Automaten auf und betreuen diesen mit unserem ATM Service. Auch das Umlaufkapital wird von uns gestellt. Stellen Sie das Umlaufvermögen, erhalten Sie noch weitere Vorteile.

Dritte Möglichkeit:
Sie kaufen einen ATM Automat und betreiben diesen selbst. Dazu erhalten Sie eine Einweisung in unseren Firmenräumlichkeiten. Der Kauf und Betrieb eines eigenen ATM setzt nur wenig Technikwissen voraus. Die Abwicklung über die Börse wird durch uns erledigt, Sie sollten jedoch die Börse, Wallets und den Automaten mit Umlaufkapital füllen. Wir rechnen pro ATM Automat etwa mit einem Gesamtvolumen von 45000 EUR. Sie können auch weniger Umlaufkapital zur Verfügung stellen für Ihren Automaten, allerdings geht das auch auf den Umsatz, falls Käufer oder Verkäufer mit grösseren Transaktionen kommen und Sie sind permanent am Umschichten des Geldes über die Bank.

Vierte Möglichkeit:
Diese Möglichkeit ist nur etwas für Großinvestoren. Es gibt die Möglichkeit sich an ALLEN ATM Automaten eines Landes eine Umsatzbeteiligung zu sichern. Zusätzlich erweiterbar ist dieses auch auf unsere Checkouts und POS Geräte. Dazu werden Sie Zeichner einer Stillen Beteiligung der Geräte des jeweiligen Landes. Die Investition liegt aber in jedem Fall im sechs- sieben- oder achtstelligem Bereich, ist daher also nur für wenige Interessenten möglich.

Fünfte Möglichkeit:
Wenn Sie ein Land mit ATM eröffnen wollen und Kapital zur Verfügung haben, helfen wir Ihnen mit unserer Flotte und unserem Know How das Land aufzubauen. Dieses erfolgt über eine Art Franchise Lösung. Sie werden Franchise Partner in Ihrem Land und profitieren von den dort aufgestellten Maschinen. Allerdings sind Sie dann auch verantwortlich für die Pflege, den Betrieb und den Geldtransfer der betreuten Automaten Flotte. Sprechen Sie gern darüber mit uns.

Fazit

Alles in allem ist gerade bei dem Aufbau einer dezentralen Infrastruktur, so wie wir sie aufbauen, das ATM Geschäft durch die Entfernungen ein extrem logistisches und aufwändiges Geschäft. Dazu kommt die Kapitalintensivität. Wenn Sie pro ATM Automat etwa 45.000 EURO Volumen rechnen, sprechen wir bei 1000 ATM Automaten über 45.000.000 EURO. Das ist schon ein grosser Brocken. Aber wir tun alles dafür, das zu stemmen.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem kleinen Einblick hinter die Kulissen mehr Wissen zum Thema ATM geben konnten und sie ein Verständnis zum Thema Umsatzentwicklung erlangen konnten.

Wir werden Sie weiter hier auf dem Laufenden halten, daher schauen Sie gern regelmäßig hier im Newsfeed vorbei.

 

 

 

Ein Gedanke zu „Crypto ATM Maschinen – Ein Blick hinter die Kulissen

  1. Nous sommes très heureux en France de pouvoir participer à ce marché. Les formations en Allemagne ont été très profiteuses, ce qui nous a permis de nous placer de façon optimum sur ce marché grâce à des informations capitales. L’avenir se dessine. Gratitude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.